ruhelos-hoffnungslos-sinnlos

Zurück

 

Update März 2011: Ich habe nun schon seit 2 Jahre keine Ratten mehr. Da meine Rasselbande aber ein wichtiger Teil meines

Lebens war und mir  aus so manchem Tief herausgeholfen hat,möchte ich diese Seite so wie sie war bestehen lassen.

 

 

Schon als Jugendliche wollte ich eine Ratte haben.
Aber ich hatte ja schon Mühe und Not an einen Wellensittich zu gelangen. Mein Vater wollte keine Tiere im Haus haben und mit Ratten brauchte ich ihm da gar nicht erst zu kommen.
Aber fasziniert haben mich diese intelligenten Tiere schon immer.
Dann  im Juli 2003 dachte ich immer häufiger daran, mir eine Ratte zuzulegen, da mein Hamster Angel einen Monat zuvor verstorben ist und ich mich doch recht allein fühlte. So besorgte ich mir erstmal ein Buch über Ratten.
Mir war klar, erstmal zwei ältere Ratten zu mir zu nehmen um überhaupt zu schauen ob es wirklich das richtige Tier für mich ist. Auf jedenfall wollte ich ein Tier aus dem Tierheim. Ich finde es schrecklich Tiere im Geschäft zu kaufen.  Tierheime sind überfüllt mit allen erdenklichen Tierarten, nicht nur Hunden und Katzen.Es gibt dort Ratten , Meerschweinchen, Hamster, Kaninchen, Vögel und und und.....

Anfang Oktober ging ich dann erstmal in einen Tierfachmarkt  um mir mal ein Bild von den Käfigpreisen zu machen. Dort wurde ich gut beraten und wie es der Zufall so wollte, Eva ( die Verkäuferin aus dem Laden ) mußte ihre Ratte abgeben, wegen einer Allergie und suchte verzweifelt nach einem neuen zu Hause für ihre alte Dame.Ich verabredete mich für den nächsten Tag mit ihr , um mir ihre Ratte anzuschauen. Absolut süß war sie und ich beschloss sie mitzunehmen. Am nächsten Tag holte ich dann Cloé samt Käfig dort ab.


Einzelhaltung von Ratte ist nicht artgerecht und Cloé hatte auch bis kurz zuvor einen Partner, der leider verstorben war.Nun wollte ich aber erstmal das Cloé sich bei mir einlebte. Das ging auch recht schnell.
Im Internet fand ich dann auch 2 super Rattenseiten ( http://www.rattenforum.de/  und  http://www.rattenwelt.de/  und informierte mich immer mehr über Ratten. Mir war klar, es muß langsam eine Partnerin für Cloé her. Das hieß aber auch , nun doch noch einen Käfig anzuschaffen. Cloés Käfig war auch eigentlich zu klein für Ratten ( 70x 70x45 ). Ein Rattenkäfig sollte eine mindesthöhe von 80 cm haben.Je höher je besser.
Also schaute ich bei Ebay nach und kaufte dort eine große Voliere in die Cloé dann
einzog.

Anfang November ging ich dann ins Tierheim und verliebte mich sofort in Emily.

                                                     


Sie war ca. 4 Monate alt und bereits zahm.
Die erste Integration verlief traumhaft.
Emily ignorierte Cloé zwar die ersten beiden male im Auslauf, aber dann hatte es gefunkt und die beide waren von da an ein Herz und eine Seele. Kurze Zeit später zogen beide zusammen in die Voliere ein.
Da Cloé aber bereits weit über 1 Jahr alt war als ich sie bekam, mußte ich dann im Februar schmerzlich feststellen, das Cloé einen Hirntumor hatte.Es war schrecklich zu sehen wie sie die letzten Monate immer mehr abnahm.Wöchentlich war ich mit ihr beim TA, da sie ständig Spritzen bekam, die sie tapfer über sich ergehen lies.Sie bekam viel Brei, damit sie etwas ansetzen konnte.Aber die einzige die dicker wurde, war meine Emily.Sie ist ein ziemlich dicker Ratz geworden.
Im  Rattenforum gibt eine Rubrik "Notfälle".
Da ich wußte, das Cloé nicht mehr lange bei mir blieb, wollte ich schon mal dafür Sorgen das Emily kein Einzelratz blieb. Tja und von dort übernahm ich dann 2 kleine 10 Wochen alte Rattenbabys.
Anfang März 2004 zogen Fenja

                                                       

und Lilly

  img120/1875/lillyschautausdertr2aprmh0.jpg                                                           

 bei mir ein.
Sie waren wahnsinnig scheue Rattenmädels und es hat sehr lange Zeit und viel Geduld benötigt sie zahm zu bekommen. Endlich am 9. April war es soweit, das die  beiden Mädels das erstmal völlig angstfrei im Auslauf auf mir rumturnten, von alleine in meinen Pulli krochen.Der Bann war gebrochen.
tja, meine Cloé hatte dies gespürt. In dieser Nacht war sie relativ unruhig.Als ich nachts um 2 Uhr ins Bett wollte, kam sie zur Käfigtür gelaufen und schaute mich an.Ich nahm sie  raus und wir beide kuchelten auf dem Sofa über eine Stunde.Sie fiepte leise, ich wußte sie hat Schmerzen und beschloß sofort am nächsten Morgen mit ihr zum TA zu gehen.
In dieser Nacht putze sie mich zum aller ersten mal.Cloé war nie eine Schmusebacke , aber in dieser Nacht........... sie hat sich ganz in Ruhe von mir verabschiedet *schnief*
Ich bekam sie am nächsten Tag nicht mehr lebend vom TA zurück.

 

                                Meine kleine Cloé ich vermisse Dich so sehr.       

 

Die Integration von Emily, Fenja und Lilly lief nicht so problemlos ab. Ich dachte das wird nie klappen, aber siehe da , es geschehen noch Wunder. Nach 5 Wochen "Einzelhaft" für Emily, sind nun doch alle 3 glücklich zusammen.
Da meine Voliere doch ein wenig klein ist, sie würde zwar für 3 Ratten reichen, aber das wollte ich nicht. So entschloss ich mich selbst einen Käfig zu bauen.
Hier ist er. Maße : 1,70m  x 0,80m  x 0,50m

Ich bin verdammt stolz darauf.
Nie hätte ich gedacht, das ich sowas alleine hinbekomme.
Dieses Teil hat mich viel arbeit, Wunden und Tränen gekostet. Ich hätte ihn mal am liebsten aus dem Fenster geworfen, weil die ollen Türen einfach nicht passen wollte. Aber nun ist er fertig und meine 3 Mädels finden ihn klasse.

Tja und in diesem Rattenforum gibt es auch eine Galerie, wo jeder seine Rattenfotos einstellen kann. Ich stöbere total gerne darin, da ich immer wieder neue Anregungen für die Käfig oder Auslaufgestaltung bekomme. Ja das war ein Fehler da nachts mal wieder reinzuschauen.Ich habe mich in diese beiden Wollknäule verliebt, die nun seit Juli 2004 bei mir leben.
Cassie

und Nala

Cassie ist eine kleine Schnaufetante, aber sie beißt nciht wirklich zu. Nala ist auch zahm, mag nur nciht so gerne hochgenommen werden, aber kraxelt zufrieden auf mir rum :-)
Eigentlich wollte ich ja nur 2 Ratten haben und nun sind es 5.
Schade das Cloé sie nicht mehr sehen kann.


Mir tun meine 5  Wuzels einfach gut.Schon oft haben sie mich vom Schneiden abgehalten, Tränen getrocknet und mich getröstet. Sie bringen mich täglich zum Lachen. Jede hat ihre eigene Art.I ch liebe diese 5 Tiere über alles.
Auch wenn sie für viele Ungeziefer sind, für mich sind sie die besten Tiere der
Welt!!!!

          

 

      img78/9922/emilynalacassieundlillyfy6.jpg

 

Am20.Mai 2005 ist meine kleine Emily von mir gegangen. Ich werde Dich niemals vergessen mein Engel . Es tut weh Dich gehen zu lassen . 

 

                                                                                            vergr��ern

 

 

Heute, am 26. November 2005 mußte ich Fenja gehen lassen. Sie hat sich schon lange mit einem ollen Abszeß rumgeqüalt, dann kam plötzlich ein Tumor dazu und zu allem Überfluß verletzte sie sich noch vor 3 Tagen am Auge. Nun hat sie genug gekämpft und darf zu Emily und Cloé gehen.

 Ich lasse Dich nur ungerne gehen. Ich vermisse Dich ganz doll. Wer soll denn nun Deine Chefposition im Rudel einnehmen? Machs gut mein Beulchen

 img120/1482/fenjafritkartoffelnxl2.jpg

 

 

........da waren es nur noch 3 :-(

      img120/1124/lillynalaundcassiedi3.jpg

 

Heute am 28. November ist meine kleine Lilly ihrer Schwester Fenja gefolgt. Sie hat eine Bakterieninfektion, durch die sie stark abgenommen hat.Das AB und die Aufbauspritzen haben leider nicht bei ihr angeschlagen. Vorhin kam sie noch zu mir gelaufen als sie mich sah und plötzlich sprang sie 2 mal und schnappte heftig nach Luft. Ich nahm sie schnell in die Hand um sie zu beruhigen, aber sie tat nur noch ihren letzten Atemzug in meiner Hand und ist dann einfach gestorben.

 

img120/7495/lillyfritkartoffelkc6.jpg

 

Ich bin so unendlich traurig, dass Du es nicht geschafft hast, mein kleiner Engel. Machs gut und Grüße mir die anderen. Ich vermisse Dich so sehr

 

Am 10 Januar ist Cassie den anderen nun gefolgt

 

img120/238/cassielcheltundstrecktzyl0.jpg

Machs gut meine kleine Schnaufetante.Wie schade, dass ich Dich erst bei Deinen letzten Atemzügen richtig im Arm halten durfte

                       

 

 

  Seit dem 6. Dezember lebt nun dieser kleine Racker bei mir:

Sam

img120/8155/saminmeinemarm1cl9.jpg

 

Am23.Januar sind noch

Nina

 img120/3126/ninaunddermaispw6.jpg

und Maggie

 

img120/9162/maggieinmeinerhandry8.jpg

bei uns eingezogen.

 

Hier kann man ein paar Videos meiner Süßen sehen:

Emily die Eierdiebin    http://www.myvideo.de/watch/49200

 

Aus 2 Pflegeratzis, wurden 2 Mitbewohner.

Eigentlich sollten diese beiden ja nur so lange bei mir bleiben , bis ich die kleiner, damals kanpp 3 Monate gesund gepflegt hätte, aber sie und ihre Mama, selbst erst knapp 5 Monate alt, haben mein Herz im Sturm erobert und so blieben sie bei mir.

 

Fluse

img159/7439/fluse9september2006ei2.jpg

und ihre Mama Sally


img159/5296/sally9september2006dk7.jpg

 



Datenschutzerklärung
Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!